«Alles ist Klang»

 
 
 

Die Klangmassage nach Peter Hess

 

…kann Folgendes bewirken

 

•  Allgemeine Entspannung und Minderung von Unruhe (z.B. bei Demenzpatienten und Sterbenden)

•  Stress- und Angstreduktion

•  Vertiefung der Atmung

•  Verbesserte Körperwahrnehmung und Beweglichkeit

•  Förderung der Aufmerksamkeit

•  Schmerzreduktion

•  Verminderung der Spastizität

•  Kontrakturenprophylaxe

•  Stimulation der Sinne

•  In Beziehung treten und Austausch mit Menschen, welche sich nicht mehr verbal mitteilen können

•  Ausdrucksmöglichkeiten schaffen

•  Atmosphäre schaffen

 

Bei der Klangmassage setzt rasch eine tiefe Entspannung ein und Atmung, Blutdruck

Stoffwechsel und Verdauungssystem werden günstig beeinflusst. Regeneration auf der körperlichen, seelischen und geistigen Ebene kann geschehen. Die Entspannung fördert Gefühle der inneren Ruhe, Gelassenheit und Zufriedenheit und erhöht damit auch die Stressresistenz. Die Klangmassage fördert und stärkt das Gesunde im Menschen.

 

Peter Hess, der Begründer der Peter Hess-Klangmassage, beschreibt die Wirkung von Klängen auf den Körper in einem plastischen Bild: «Lässt man einen Stein in einen Teich fallen, so entstehen konzentrische Wellen, die sich über den gesamten Teich ausbreiten. Jedes Molekül des Wassers wird auf diese Weise in Bewegung versetzt. Ähnliches geschieht bei der Klangmassage in unserem Körper, der ja zu etwa 80 Prozent aus Flüssigkeit besteht. Die wohltuenden Schwingungen übertragen sich auf den Körper und breiten sich dort in konzentrischen Wellen aus: eine wohltuende Massage für jede der über 100 Billionen Zellen im Körper – eine Zellmassage».

 

Die Anwendung von Klangschalen ist für ältere Menschen und Menschen mit einer Beeinträchtigung sehr gut geeignet. Sie wird sie von verschiedenen Alters- und Behinderteninstitutionen bereits erfolgreich eingesetzt. Sowohl zur Prophylaxe, als auch zur Behandlung. Die Anwendungen können im Sitzen, im Stehen oder auch Liegen, also im Bett des/der Betroffenen, durchgeführt werden.

Im Gegensatz zu anderen Entspannungsmethoden, die eine kognitive Mitarbeit, z.B. die Umsetzung von sprachlichen Anleitungen, muss der/die Betroffene nichts tun, er/sie kann es einfach geschehen lassen.

 

Klang begleitet uns vom Anfang unseres Menschseins an. Schon vorgeburtliche Erinnerungen an Klang, z.B. die Stimme unserer Mutter, aber auch Schwingungen und Vibration sind uns vertraute Empfindungen. Sie lassen sich auf allen Ebenen spüren und so erreichen sie den Betroffenen ganz sicher – dort wo er gerade empfänglich ist.

 

Bei einer Klangmassage werden die Schalen um und / oder auf dem Körper platziert und angeschlegelt. Die obertonreichen Schwingungen werden meist als sehr angenehm empfunden.

 

Auch der anspruchsvolle berufliche Alltag des Pflegepersonals kann durch eine kurze Klangmassage "zwischendurch" erleichtert werden. Damit kann Burnout-Symptomen entgegengesteuert werden. Die Freude an der Arbeit wird gestärkt.

 

Für die Klangmassage und –angebote verwende ich ausschliesslich qualitativ hochstehende Peter Hess® Therapieklangschalen, welche speziell für die Klangmassage und die Körperarbeit entwickelt worden sind.

 

Klangerlebnisse

 

Nebst den Klangschalen benütze ich während meinen Klangangeboten auch andere Instrumente, nämlich die

 

Körperkantele

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Spezielles Körperinstrument, angefertigt von Gerhard Wantz / www.saitenklang.ch

 

Dieses Instrument ist ein Angebot für gesunde wie kranke Menschen. Sie können sich von den feinen, wohltuend harmonischen Klängen bespielen lassen und dabei seelisch und leiblich in intensive Klangwelten einzutauchen, geradezu ”im Klang baden”.

Bei einer "Klangmassage" dieser Art wird Klang nicht nur über die Ohren, sondern durch Vibration und auf sanft einhüllende Weise mit dem ganzen Körper erlebbar: Klänge wandern in alle Zellen und Gewebestrukturen, die Haut, die Knochen, der menschliche Körper wird selbst zum Bestandteil des Klangkörpers.

Dieses Klangerleben wirkt entkrampfend, harmonisierend und zentrierend und fördert auf eine sehr heilsame Weise die Tiefenentspannung.

Die Behandlungssituation lebt von der Einzigartigkeit und Besonderheit des Augenblicks: Der „bespielte “ Mensch erfährt eine sehr intensive Zuwendung.

Das Klangerleben wird durch das körperliche Fühlen gegenüber dem reinen Hören erheblich intensiviert.

( Aus: http://www.deutz-klangwerkstatt.de/wp-content/uploads/Deutz.ArtikelNOT.pdf)

 

Sansula

 

Die Töne der Sansula werden vom Zuhörer als angenehm und entspannend empfunden. Mit diesem Instrument kann eine wohltuende Atmosphäre geschaffen werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Klangspiele

 

Die zauberhaften und feinen Klänge der Klangspiele schaffen eine angenehme Stimmung.